TreeVent – die etwas andere Windkraftanlage

WindkraftanlageEs muss nicht immer das typische landschaftsdominierende Windrad sein. Das dachten sich wohl auch die Ingenieure von New Wind, einem französischen Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, künftige Windkraftanlagen näher am Design der Natur zu orientieren.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: TreeVent, so der Name ihrer baumähnlichen Stahlkonstruktion, beherbergt rund 70 vertikal angeordnete Turbinen. Der künstliche Baum ist rund elf Meter hoch, bei einem Durchmesser von ungefähr acht Metern. Das Erstaunliche: TreeVent liefert 3,1 Kilowatt, durchaus genug, um einen Zweipersonenhaushalt mit ausreichend Energie zu versorgen. Im Vergleich zu herkömmlichen Windkraftlösungen ist der TreeVent in der Lage schon ab einer Windgeschwindigkeit von 7 km/h Energie zu liefern. Dies ist möglich durch die völlig neu konzipierte Formgebung des Rotorblattes. Das Besondere überhaupt ist, dass der künstliche Baum aus Stahl selbst bei Orkangeschwindigkeiten von bis 200 km/h betrieben werden kann. Dies ist möglich, weil ein Spezialharz zum Einsatz kommt, das den Aeroleafs (so die Bezeichnung der Motorblätter) eine extreme Stabilität verleiht. Auch der Geräuschpegel des TreeVent soll beeindruckend niedrig sein. Also beste Voraussetzungen, den TreeVent in heimischen Infrastrukturen zu etablieren.

Windkraftanlage
So sieht die etwas andere Windkraftanlage des französischen Unternehmens New Wind aus. © New Wind

New Wind wird einen ersten Baum im Frühjahr diesen Jahres auf dem Place de la Concorde in Paris aufstellen, testen und der Öffentlichkeit vorstellen. In Planung sind weitere 40 weitere Anlagen, die bis Ende 2015 frankreichweit aufgestellt werden sollen. Für Privathaushalte soll der TreeVent ab 2016 zu einem Preis von 30.000 Euro verfügbar sein.

Lust auf mehr Wissenschaft, Technik und Geschichte im Krimi- und Thriller-Format? Dann werfen Sie doch einen Blick auf Meine Thriller oder Über mich, den Thriller-Autor.

facebook-bild

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

Kommentar verfassen