Brandstiftung: Kölner Beachclub niedergebrannt




Brandstiftung: Kölner Beachclub niedergebranntKöln (ots) – Bislang Unbekannte haben am Sonntagabend (4. November) das Gebäude eines Beachclubs am Escher See in Köln – Esch/Auweiler mutwillig angezündet. Das holzverkleidete Restaurant-Häuschen nahe der Straße Am Baggerfeld wurde infolge der Brandstiftung völlig zerstört. Die Kripo Köln sucht Zeugen. Brandstiftung: Kölner Beachclub niedergebrannt.

 

 

Anwohner gaben an, gegen 20 Uhr zwei komplett schwarz gekleidete Verdächtige gesehen zu haben, die auf einem Fußweg vom Badesee kommend in Richtung Esch rannten. Die etwa 1,75 Meter großen Flüchtigen trugen laut Angaben der Zeugen zudem schwarze Handschuhe und hatten sich ihre Kapuzen übergezogen. Kurz darauf, so die Zeugen weiter, hätten sie den Brand auf dem Gelände des „Sundown Beach“ bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Brandstiftung: Kölner Beachclub niedergebrannt

Die eintreffenden Wehrmänner löschten das Feuer. Eine umgehend eingeleitete Nahbereichsfahndung führte nicht zur Ergreifung der Täter. Das ermittelnde Kriminalkommissariat 13 bittet weitere Zeugen dringend um Hinweise unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Und noch mehr Geschichten auf LAMUNDUS:

Die Todespfeife der Azteken

Niedrigwasser: Flugzeugwrack bei Unkel im Rhein gefunden

Nepal: Mad Honey – der Honig, der »High« macht

Notfallmedizin: Die Chirurgen der Eisenbahn-Gesellschaften

Die vergessenen Betonpfeile des »Selbstmörder-Clubs«

Das teuerste Material der Welt

Es werde Licht – Chinas künstlicher Mond

Hat Ihnen die Geschichte gefallen? Dann teilen Sie diese doch mit Ihren Freunden. Sie haben Anregungen zum Thema? Wunderbar! Dann nichts wie los und kommentieren Sie, was das Zeug hält!




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.