Camping auf dem Bauernhof – der Stellplatzführer »Landvergnügen«




Camping auf dem BauernhofDas Land ruft! Also, dann nichts wie los dem Ruf folgend. Mit dem Stellplatzführer »Landvergnügen« übernachten Wohnmobilisten kostenlos auf Bauernhöfen in ganz Deutschland – besondere Atmosphäre und kulinarische Erlebnisse inklusive. Eine einmalige Chance für Stadtmenschen zu entschleunigen, nebenbei noch eine ganze Menge über das Landleben zu lernen und mit den Hofbetreibern ins nette Gespräch zu kommen. Camping auf dem Bauernhof – der Stellplatzführer »Landvergnügen«!

 

Das Erste was ich morgens hörte waren die muhenden Rinder, die mich schlagartig daran erinnerten, wo ich die Nacht verbracht hatte – nämlich in meinem Bulli auf einer grünen Wiese beim Bauern. Ich luge noch halbverschlafen aus dem Fenster meines Campers und bin sofort von der Szenerie gefangen: Ein Nebelschleier liegt über der sanften Landschaft des Niederrheins, den die aufgehende Sonne innerhalb weniger Minuten zum Schmelzen bringt. Ich öffne die Seitentür und sauge die Landschaft in mich auf. Schafe trotten über die nebenan liegende Weide und beginnen ihrem Tagwerk nachzugehen, die Hühner gackern und der nette Bauer hat mir schon mal drei frische Eier und Milch vor meinen betagten VW-Bus gestellt. Ich lächle zufrieden. Die Anschaffung des »Landvergnügen«-Stellplatzführers hat sich auf jeden Fall schon mal gelohnt.

Camping auf dem Bauernhof – der Stellplatzführer »Landvergnügen«

Das Konzept geht auf: »Landvergnügen« richtet sich an alle Wohnmobilisten, Camper und Familien, die naturnah übernachten möchten und stets auf der Suche nach interessanten Menschen sind. Landvergnügen bietet ein Verzeichnis der schönsten produzierenden Höfe in ganz Deutschland, auf denen Gäste garantiert willkommen sind und den Bäuerinnen und Bauern hin und wieder gerne über die Schulter schauen dürfen. Zielpublikum des außergewöhnlichen Stellplatzführers mit Mehrwert sind Menschen, die Kulinarisches schätzen, Familien, Naturliebhaberinnen und Naturliebhaber auf der Durchreise oder Fans von sich langsam drehenden Uhren: Der Besuch auf dem Lande inspiriert, entspannt und kann sehr lehrreich sein. Die Agentur Landvergnügen startete 2014 mit 230 Höfen. Die Idee stammt aus Frankreich und funktioniert wie folgt: Der interessierte Camper kauft sich den Stellplatzführer. Darin enthalten ist eine Vignette, die es dem Camper gestattet, sich kostenlos für 24 Stunden bei den entsprechenden Landwirten unterzustellen. Eine einmalige Chance, das Landleben und die entsprechend angebotenen Produkte der jeweiligen Lokalität für sich zu entdecken.

Mittlerweile gibt es Landvergnügen in der fünften Auflage. Mit von der Partie sind 543 Gastgeber (Käsereien, Kunsthandwerksbetriebe, Schafhöfe, Brauereien, Weingüter, Fischzuchtbetriebe, Brennereien, Ölmühlen und viele weitere Betriebe) – von der Nordsee bis ins Allgäu, die den Camping-Freunden ein kleines Eckchen auf ihrem Hof freihalten. Die dem Buch beiliegende Jahresvignette gilt jeweils bis zum April des Folgejahres und ermöglicht auf den teilnehmenden Höfen eine kostenlose Stellmöglichkeit für 24 Stunden – manchmal sogar mit Stromversorgung und WLAN.

Ein Konzept mit überraschenden Begegnungen

Oberstes Ziel der Betreiber des Landvergnügen-Stellplatzführers ist es, Gastgeber und Camper zusammenzubringen – quasi eine Win-Win-Situation herzustellen. Der persönliche Austausch mit den Gastgebern ist ausdrücklich erwünscht und Sorgfalt immer zu ungewöhnlichen Begegnungen. Und wenn nach der Führung durch den Betrieb noch das ein oder andere Produkt in den Einkaufskorb bzw. Wohnmobil findet umso besser.

Das Konzept stammt ursprünglich aus Frankreich, wo es den Namen »France Passion« trägt und genauso funktioniert, wie der deutsche Ableger Landvergnügen. Und das seit immerhin 25 Jahren. Hinter Landvergnügen steckt der Ideenproduzent Ole Schnack. Als er 2012 mit seiner Familie in einem VW LT 28 Karmann von 1986 in Frankreich unterwegs war und mit dem dort etablierten Stellplatzführer France Passion als Gast bei ausgewählten Landwirtschaftsbetrieben die traumhaftesten Flecken des Landes entdeckte, war ihm sofort klar, dass er dieses Konzept nach Deutschland tragen muss. Denn die Zahl der Wohnmobil-Reisenden steigt – immer mehr Menschen entdecken für sich diese Art des entschleunigten, selbstbestimmten Reisens mit inspirierenden Erlebnissen und Begegnungen in der Natur. »Es geht um entschleunigtes, selbstbestimmtes Reisen«, sagt Schnack. »Und die Stellplätze sind so individuell wie ihre Gastgeber.«

Und so funktioniert’s

Der Landvergnügen-Stellplatzführer enthält eine Vignette, mit der man sein Wohnmobil, Bulli oder Caravan-Gespann auf den Höfen 24 Stunden kostenlos stehen lassen darf. Sobald der interessierte Camper das Buch im Handel oder im Online-Shop unter www.landvergnuegen.com erworben hat, kann es losgehen. Sie planen ihre Tour mit den Höfen, die Sie besuchen möchten, und entdecken echte Geheimtipps. Denn Landvergnügen führt Wohnmobilreisende meist in die Natur fernab der üblichen Routen. Ein kurzer Anruf vorab über Ihr Kommen genügt. Sie sind zu Gast bei Menschen, die Sie gerne an ihrem naturnahen Alltag teilhaben lassen, und sich freuen, sie mit hauseigenen Produkten zu verköstigen. Ganz individuell, denn viele Höfe lassen nicht mehr als drei Gäste gleichzeitig zu.

LANDVERGNÜGEN Der andere Stellplatzführer
Hasenheide 12
10967 Berlin

Tel: +49 (0)30/ 399 39 440
Fax: +49 (0)30 / 399 39 395
Und hier gibt’s den Stellplatzführer zu kaufen!

Und noch mehr interessante Geschichten auf LAMUNDUS:

Das elektrische Dreirad – der Morgan EV3 Threewheeler

Per Überschall nach New York

Die Todespfeife der Azteken

Bentley B13 Rum Barbados 13 Jahre – ein einzigartiger Rum!

Die vergessenen Betonpfeile des »Selbstmörder-Clubs«

»Bannerman Castle« – New Yorks gefährlichster Ort

»M42« – das Geheimnis von Grand Central Terminal

Hat Ihnen die Geschichte gefallen? Dann teilen Sie diese doch mit Ihren Freunden. Sie haben Anregungen zum Thema? Wunderbar! Dann nichts wie los und kommentieren Sie, was das Zeug hält!




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.