China: »Intercontinental Shanghai Wonderland« – das Luxushotel im Steinbruch




Man nennt das neue Gebäude auch einen »Erdkratzer«, und dass aus gutem Grund. Der britische Architekt Martin Jochmann baute das 18-stöckige »Intercontinental Shanghai Wonderland« in die gewaltige Grube, die ein Tagebau hinterließ. Selbst die UNESCO zeigt sich beeindruckt. Sie würdigte das Luxus-Hotel als Vorzeigemodell für nachhaltige Entwicklung. China: »Intercontinental Shanghai Wonderland« – das Luxushotel im Steinbruch.

Sechzehn der insgesamt 18 Stockwerke des Intercontinental Shanghai Wonderland liegen unter Bodenniveau. Zwei der Geschosse sogar unter Wasser. »Ich habe viele verschiedene Arten von Gebäuden in Großbritannien, in Europa, in Dubai und anderswo entworfen, aber dieses war ganz anders und wurde beinahe zu einer Lebensaufgabe«, sagte Jochman in einem Interview. »Deshalb sage ich, dass es wahrscheinlich das wichtigste Gebäude ist, das ich je entworfen habe.« Unter anderem designte der namhafte Architekt auch das bekannte Luxushotel »Burj al Arab« in Dubai.

China: »Intercontinental Shanghai Wonderland« - das Luxushotel im Steinbruch
Das Intercontinental Shanghai Wonderland reicht 18 Stockwerke in die Tiefe. © Intercontinental Hotel & Resorts

China: »Intercontinental Shanghai Wonderland« – das Luxushotel im Steinbruch

Das gigantische Bauprojekt begann bereits im Jahre 2006, der erste Spatenstich wurde 2013 getätigt. Wie zu erwarten gab es eine Unmenge an Schwierigkeiten und vermeintlichen Unwägbarkeiten, die erst einmal aus dem Weg geräumt werden mussten. Deshalb auch die sehr lange Projektierungsphase. Es gab vor allem Probleme mit den Erdbebenauflagen und dem Grundwasserspiegel. Gestern nun wurde das Hotel in Shanghai eröffnet. Der geneigte Gast hat die Auswahl zwischen 336 Zimmern. Der gesamte Komplex umfasst 61.000 Quadratmeter. Als Gäste möchte man vor allem umweltbewusste Reisende ansprechen. Für die nächste Zeit ist geplant, dass das Hotel mithilfe von Erdwärme und Solartechnik Energie für den täglichen Gebrauch erzeugt. Wer im »Grubenhotel« übernachten möchte, der muss schon einiges an Geld investieren: Die Zimmer kosten zwischen 3666 und 6000 Yuan (466 und 763 Euro). Ach ja, und keine Sorge: Wer ein Zimmer bucht, der schaut nicht gegen eine Felswand, sondern kann von seinem Balkon aus die Wasserfälle in der Grube beobachten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie diesen doch mit Ihren Freunden. Sie haben Anregungen zum Thema? Wunderbar! Dann nichts wie los und kommentieren Sie, was das Zeug hält!




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.