Dr. Virginia Apgar: Retterin der Babys




Dr. Virginia Apgar: Retterin der BabysDie amerikanische Chirurgin und Anästhesistin wäre heute 109 Jahre alt geworden.  Und genau aus diesem Grund widmet Google ihr heute ein entsprechendes Doodle. Dr. Virginia Apgar entwickelte 1952 den nach ihr benannten Test, um den klinischen Zustand Neugeborener unmittelbar nach der Geburt zu bestimmen, um daraus einen Standard abzuleiten. Dr. Virginia Apgar: Retterin der Babys.

Mütter und Väter und all jene, die es in nächster Zeit werden wollen, sagt der Name Apgar mit Sicherheit einiges. Allen anderen wohl etwas weniger. Zu Unrecht! Denn was Dr. Virginia Apgar 1952 entwickelte ist von immenser Bedeutung für alle Neugeborenen und natürlich auch alle frischgebackenen Eltern. Der sogenannte APGAR-Test und der daraus resultierende Score zeigt auf, wie gut die Atmung, Puls, Muskeln, Aussehen (Hautfärbung) und Reflexe bei den Neugeborenen ausgebildet sind.

Dr. Virginia Apgar: Retterin der Babys

Und warum das Ganze? Das aus dem Test resultierende Schema erlaubt es den Ärzten innerhalb von 5 bis 10 Minuten zu beurteilen, wie gesund ein Baby unmittelbar nach der Geburt ist. Stellt man im Rahmen des APGAR-Test Unregelmäßigkeiten fest, so können sofort Hilfsmaßnahmen eingeleitet werden.  Der Test zeigt, wie gut sich das Neugeborene an das Leben außerhalb der Gebärmutter, also die Überführung des fetalen in den neonatalen Zustand, angepasst hat. Die US-amerikanische Chirurgin und Anästhesistin Dr. Virginia Apgar erfand des Test im Jahre 1952. Vor dem APGAR-Test gab es keine einheitliche Vorgehensweise bzw. Test im Bereich Beobachtung und Bewertung der wichtigsten Lebenszeichen eines Neugeborenen kurz nach der Geburt. Dr. Apgar ist es zu verdanken, dass eine Vielzahl von neu geborenen Erdenbürgern überlebt haben. Dank des Test können unter anderem Probleme der Atmung und des Kreislauf sofort diagnostiziert werden, die ansonsten bei Nichtentdeckung vielfach zu lebenslangen Beschwerden oder gar zum Tod des Kindes hätten führen können.

Dr. Virginia Apgar: Retterin der Babys

Dazu Virginia Apgar in ihrem Buch »Is my Baby All Right«: »Die Geburt ist der gefährlichste Zeitabschnitt des Lebens […] Es ist dringend notwendig, den Gesundheitszustand von Neugeborenen rasch zu beurteilen und auftretende Krankheitssymptome sofort zu diagnostizieren, um geeignete Maßnahmen ergreifen zu können.« Danke Dr. Virginia Apgar!

Und noch mehr interessante Geschichten auf LAMUNDUS:

Kollisionskurs: Gliese 710 – ein Stern rast auf die Erde zu

Deutschland 2018: Elektroautos noch immer Ladenhüter

Die Todespfeife der Azteken

Cask 50 – die Flasche Whisky für 90.000 Euro

Strom aus Schwerkraft soll Energieversorgung revolutionieren

Im Test: ECM Mechanika V Slim

Hat Ihnen die Geschichte gefallen? Dann teilen Sie diese doch mit Ihren Freunden. Sie haben Anregungen zum Thema? Wunderbar! Dann nichts wie los und kommentieren Sie, was das Zeug hält!




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.