Formel 1 Monte Carlo: Daniel Ricciardo fährt schnellste Runde 




Formel 1 Monte Carlo: Daniel Ricciardo fährt schnellste Runde Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat sich zum zweiten Mal in seiner Karriere die Poleposition beim Großen Preis von Monaco gesichert. Der Australier startet damit vor dem WM-Zweiten Sebastian Vettel (Ferrari) und dem Gesamtführenden Lewis Hamilton (Mercedes). Er ist damit das Maß aller Dinge. »Wir haben bisher alles richtig gemacht, jetzt müssen wir den Job nur noch zu Ende bringen«, gab sich Ricciardo selbstbewusst. Zu Recht, den sein Streckenrekord von 1:10,810 Minuten spricht für sich. Formel 1 Monte Carlo: Daniel Ricciardo fährt schnellste Runde.

Das Rennen am Sonntag ist der 250. Grand Prix in der Geschichte von Red Bull Racing. Und für Red Bull fing es alles andere als vielversprechend an: Ricciardo´s Teamkollege Max Verstappen crashte im dritten freien Training. Die Schäden an seinem Auto waren dermaßen umfangreich, dass er nicht zum Qualifying antreten konnte und von der letzten Position aus starten muss. Sehr bitter für Verstappen.

Formel 1 Monte Carlo: Daniel Ricciardo fährt schnellste Runde

Der Start von der Pole Position aus ist besonders im engen Kurs von Monte Carlo von immenser Bedeutung. Kurze Info am Rande: In den vergangenen 32 Jahren ging der spätere Sieger ganze 25-mal aus Reihe eins ins Rennen.

Formel 1 Monte Carlo: Daniel Ricciardo fährt schnellste Runde 

Streckenrekord von Ricciardo

Besser hätte es für den Australier kaum laufen können: Bereits mehrfach hatte Ricciardo den Streckenrekord  vor dem Qualifying verbessert. Insgesamt packte er noch einmal eine Sekunde auf sein Konto drauf und darf sich nun über die zweite Pole Position seiner Karriere feiern. Zuletzt startete der charismatische 28-Jährige Formel 1-Pilot ebenfalls auf dem Fahrerkurs von Monaco von der Pole Position. »Das tut gut. Wir haben schon am Donnerstag ein Statement abgegeben. Jetzt müssen wir nur noch das Rennen fahren und dann feiern. Jetzt müssen wir den Job zu Ende bringen«, sagte der strahlende Ricciardo in einem Interview.

Vettel und Lewis liefern sich engen Fight

Sebastian Vettel und Lewis Hamilton liefern sich auf dem Kurs von Monte Carlo einen engen Kampf, und zwar um den zweiten Startplatz. Das erste Duell im dritten Qualifying entschied Hamilton um zwei Tausendstelsekunden für sich. Vettel angestachelt konterte und war am Ende zwei Zehntelsekunden schneller als sein britischer Konkurrent.

Und noch mehr interessante Geschichten auf LAMUNDUS:

Das elektrische Dreirad – der Morgan EV3 Threewheeler

Sex, Frühlingsgefühle und Pornoseiten

Die Todespfeife der Azteken

Cask 50 – die Flasche Whisky für 90.000 Euro

Elektrosportwagen Rimac Concept 2 – Rennbolide mit Akku

»Hokule’a Kia« – coole Schlappe mit Geschichte

Im Test: ECM Mechanika V Slim

Hat Ihnen die Geschichte gefallen? Dann teilen Sie diese doch mit Ihren Freunden. Sie haben Anregungen zum Thema? Wunderbar! Dann nichts wie los und kommentieren Sie, was das Zeug hält!




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.