Köln: Blindgänger-Entschärfung sorgt für Verkehrs-Chaos am Militärring




Köln: Blindgänger-Entschärfung sorgt für Verkehrs-Chaos am Militärring

Autofahrer des ohnehin schon stark befahrenen Militärrings in Köln müssen heute Nachmittag/ Abend mit langen Staus und Wartezeiten rechnen. Der Grund hierfür liegt in der Entschärfung zweier amerikanischer Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg. Diese wurden bei Sondierungsarbeiten im Äußeren Grüngürtel (südlich der Kreuzung Militärringstraße und Gleueler Straße) gefunden. Die beiden Zehn-Zentner-Bomben mit Aufschlagzünder liegen nur 60 Meter voneinander entfernt. Die Polizei hat einen Evakuierungsradius von rund 500 Metern festgelegt.
Der Kampfmittelbeseitigungsdienst ist vor Ort. Die Bombenblindgänger sollen heute noch entschärft werden. Derzeit ist der Ordnungsdienst der Stadt Köln vor Ort, um die Evakuierung der Anwohner zu koordinieren. Betroffen sind unter anderem Teile der Militärringstraße und der Gleueler Straße, jedoch nicht die Autobahn A4. Wann mit der Entschärfung begonnen werden kann, steht noch nicht fest.

Köln: Blindgänger-Entschärfung sorgt für Verkehrs-Chaos am Militärring.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie diesen doch mit Ihren Freunden. Sie haben Anregungen zum Thema? Wunderbar! Dann nichts wie los und kommentieren Sie, was das Zeug hält!




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.