Köln: Mann von KVB-Bahn erfasst und tödlich verletzt

TÖDLICHER STRASSENBAHNUNFALL IN KÖLN




Köln: Mann von KVB-Bahn erfasst und tödlich verletztKöln – Am Donnerstagmorgen ist ein Mann durch die Kollision mit einer Straßenbahn in Köln-Weidenpesch getötet worden. Der Bahnfahrer erlitt einen Schock. Die Polizei bestätigte den Unfall in der Nähe der Haltestelle »Mollwitzstraße«. Zur Person des tödlich verunfallten Mannes liegen derzeit noch keinerlei Informationen vor. Köln: Mann von KVB-Bahn erfasst und tödlich verletzt.

 

Nach bisherigen Erkenntnissen ist heute Morgen (1. November) eine männliche Person von einer Stadtbahn in einer Tunnelröhre in Köln-Weidenpesch erfasst worden. Die Unfallaufnahme und die Identifizierung dauern derzeit an.

Köln: Mann von KVB-Bahn erfasst und tödlich verletzt

Gegen 8.10 Uhr meldete der Fahrer der Linie 15, dass er in der Tunnelröhre in Höhe der Neusser Straße/Theklastraße offensichtlich einen Menschen mit der Bahn erfasst habe. Alarmierte Polizisten fanden vor Ort einen männlichen Leichnam. Die Umstände hierzu sind derzeit unklar. Zur Klärung des Geschehensablaufs findet derzeit eine umfangreiche Unfallaufnahme unter anderem mit Unterstützung des Verkehrsunfallaufnahmeteams der Polizei Köln statt. Der Bahnfahrer steht erheblich unter Schock und befindet sich derzeit in ärztlicher Betreuung.

Köln: Mann von KVB-Bahn erfasst und tödlich verletzt
© Christoph Seelbach, Kölner Verkehrs-Betriebe AG

Update

Wie die Kölner Verkehrs-Betriebe soeben bekannt gaben, ist die Unfallaufnahme beendet. Derzeit fahren die Bahnen noch unregelmäßig.

Und noch mehr Geschichten auf LAMUNDUS:

Die Todespfeife der Azteken

Niedrigwasser: Flugzeugwrack bei Unkel im Rhein gefunden

Nepal: Mad Honey – der Honig, der »High« macht

Notfallmedizin: Die Chirurgen der Eisenbahn-Gesellschaften

Die vergessenen Betonpfeile des »Selbstmörder-Clubs«

Das teuerste Material der Welt

Es werde Licht – Chinas künstlicher Mond

Hat Ihnen die Geschichte gefallen? Dann teilen Sie diese doch mit Ihren Freunden. Sie haben Anregungen zum Thema? Wunderbar! Dann nichts wie los und kommentieren Sie, was das Zeug hält!




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.