Mercy Brown – der letzte amerikanische Vampir

Die New England-»Vampire Panic«




Mercy Brown - der letzte amerikanische VampirNach den bekannten Hexenprozessen in Salem (New England) gab es eine zweite Welle. Diesmal sollte es Vampire treffen. Das war zwei Jahrhunderte nach den berüchtigten Hexenprozessen von Salem. Eine Gruppe von selbsternannten Vampirjägern ging fest davon aus, dass Vampire unter ihnen leben würden. Zeitgenossen beschreiben diese Jagd auch als »Vampire Panic«. Und es traf eine arme Frau, die posthum als Vampir erklärt wurde. Mercy Brown – der letzte amerikanische Vampir.

Es ist eine tragische Geschichte, die mit dem Tod der Mutter von Mercy Lena Brown beginnt. Die starb im Jahre 1883. Die Tuberkulose, eine der schrecklichsten Krankheiten überhaupt, deren Verlauf nach vielen Jahren fast immer tödlich endete, war schuld am Tod der geliebten Mutter. Und damit nicht genug: Auch die 20-jährige Mary Olive, eine Schwester Mercy Browns, starb ein Jahr später an der Tuberkulose. Und damit immer noch nicht genug – auch Mercys Bruder litt unter der schrecklichen Krankheit. Er verließ das Heim, um sich andernorts von der Krankheit zu erholen. Und fast zehn Jahre nach dem Tod der Mutter und Schwester traf es auch schließlich Mercy Lena Brown. Sie erkrankte ebenfalls an Tuberkulose, und zwar unter der so genannten »galoppierenden« Tuberkulose. Es gab Hochs und Tiefs. Doch letztendlich hatte auch Mercy keine Chance der Tuberkulose zu entkommen. Sie starb am 19. Januar 1892. Zu dieser Zeit kehrte der immer noch erkrankte Bruder Edwin nachhause zurück. Sein Zustand hatte sich nicht wirklich verbessert – er hatte drastisch an Gewicht verloren, litt unter chronischem Husten, Schüttelfrost und Fieber. Einzig der Patriarch der Familie George Brown war gesund und suchte verzweifelt nach einer Antwort, warum die Krankheit fast die gesamte Familie dahingerafft hatte.

Mercy Brown – der letzte amerikanische Vampir

George Brown Nachbarn redeten dem Mann ein, dass es bei den Todesfällen der Familienmitglieder eine übernatürliche Macht ihre Hände im Spiel haben müsste. Schließlich grub am 17. März 1892 grub eine Gruppe von Einheimischen und Selbsterkenntnis Vampirjägern die drei verstorbenen Mitglieder der Familie Brown aus, um nach einem Zeichen zu suchen, dass einer von ihnen nachts aus dem Grab aufstieg, um die Lebensenergie der Lebenden zu entziehen. Genauer gesagt: Die Nachbarschaft glaubte, dass es sich bei den verstorbenen Familienmitgliedern um Vampire handelte. Nach fast 10 Jahren waren Mary Olive und Mary Eliza fast vollständig verwest. Aber Mercy, die nur wenige Monate zuvor bei kaltem New-England-Wetter begraben wurde, war fast perfekt erhalten. Die Vampirjäger von Exeter hatten ihr Ziel gefunden.

Mercy Brown - der letzte amerikanische Vampir

Lediglich der örtliche Dorfarzt Harold Metcalf war von dem Geschehen entsetzt. Er erklärte immer und immer wieder, dass die Lunge Mercys eindeutige Hinweise auf Tuberkulose aufwies und der gute Erhaltungszustand der Leiche den Wetterbedingungen zuzuschreiben war. Vergebens! Die Einwohner Exeters hielten an der Meinung fest, dass Mercy Brown die Lebensenergie der Familienmitglieder ausgesaugt hatte. Und nun setzte sie an, ihre Schreckensherrschaft über das Grab hinaus fortzusetzen. Man entnahm der Leiche Herz und ihre Leber, verbrannte die Organe zu Asche und fütterte den immer noch dahinvegetierenden Edwin mit der Asche seiner Mutter und Geschwister. Edwin Brown starb schließlich ebenfalls an der Tuberkulose.

Und noch mehr Geschichten auf LAMUNDUS:

Die Todespfeife der Azteken

Irlands gigantische »Eire«-Zeichen

Nepal: Mad Honey – der Honig, der »High« macht

Notfallmedizin: Die Chirurgen der Eisenbahn-Gesellschaften

Die vergessenen Betonpfeile des »Selbstmörder-Clubs«

Das teuerste Material der Welt

Es werde Licht – Chinas künstlicher Mond




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.