Nachhaltigkeit in der Modewelt  




Nachhaltigkeit in der Modewelt  Wir befinden uns gerade auf dem Höhepunkt der Wegwerfgesellschaft, ob coffee to go oder die neueste Mode, kaufen und wegwerfen ist zum Prinzip geworden. Fast Fashion ist wie Fastfood ein Begriff, der die Kulturlosigkeit unserer Gesellschaft am besten umschreibt. Designer, Prominente, Modelabels und exklusive Modehäuser steuern dagegen und setzen zunehmend auf Nachhaltigkeit in der Modewelt, auch bei Stoffen und Kleidung.

 

Nachhaltigkeit in der Modewelt

Standen früher Eigenschaften eines Produkts wie Qualität an erster Stelle, so dominiert heute die ‚Geiz ist geil‘-Einstellung. Kamen noch vor einigen Jahren zweimal im Jahr neue Kollektionen in die Modeläden, so gibt es heute fast täglich Nachschub. Muss das wirklich sein? Fragen sich viele bewusst lebende Konsumenten. Es sind vor allem junge Leute, die diesen Trend mitmachen und ihre Kleidung‘ auch aus den vielen Billig-Ketten beziehen. „Fast Fashion“ ist dabei zu einem echten Problem geworden. In Form von zunehmenden Müllbergen in den westlichen Ländern sowie den ausbeuterischen, gesundheitsschädlichen und ökologischen Folgen in den Dritte Welt Ländern. Auch der ethische Aspekt und das Tierwohl geraten zunehmend in den Fokus. Gegen die Verschwendung von Resourcen und für Nachhaltigkeit auf allen Ebenen macht die Modewelt nun mobil und setzt auf Fair Trade sowie Slow Fashion.

Nachhaltigkeit in der Modewelt  

Die Folgen eines unmoralischen Konsums

Bislang gab es, abgesehen von biologisch angebauter Baumwolle, Hanf und Leinen, kaum Alternativen. Durch den starken Pestizideinsatz auf Baumwollfeldern, der zerstörte Äcker hinterlässt, zunehmender, weltweiter Dürre und Ressourcenknappheit beim Erdöl, wird die Lage jedoch kritisch und ein Umdenken muss einsetzen. Politiker, Prominente, Designer und Modehäuser setzen sich deshalb seit Jahren für faire Produktionsbedingungen für die Arbeiter und ein nachhaltiges Wirtschaften auf den Feldern ein. Neben der Qualität soll ein Bewusstsein für Fair Trade geweckt werden. Hinter dieser Zertifizierung verbirgt sich eine Garantie zur Einhaltung sozialer Standards sowie das Verbot von giftigen Agrochemikalien. Es sind jedoch auch Chemikalien wie Formaldehyd, Färbemittel und andere Stoffe, welche sowohl den Arbeitern als auch den Konsumenten zu schaffen machen. Dabei sei das Prinzip Nachhaltigkeit enorm wichtig für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens, behauptet Marie-Claire Daveu vom französischen Konzern Kering.(„Kopenhagen Fashion Summit 2014“)

Bio-Stoffe, Recycling und Cradle to Cradle

Neben den biologisch angebauten und rasch nachwachsenden Naturstoffen sowie einer Produktionskette vom Erzeuger in den Handel, erlebt das Prinzip der Wiederverwendung von Materialien eine Renaissance. „One girls trash is another girls treasure“, betonte die dänische Wirtschaftsministerin Margarethe Vestager auf der „Kopenhagen Fashion Summit 2014“. Aber nicht nur Second Hand ist ein Modell der Nachhaltigkeit, sondern Designer und Modelabels up-recyclen gezielt gebrauchte Kleidung und schaffen daraus Neues. Unter dem Oberbegriff „Slow Fashion“ werden natürlich und nachhaltig erzeugte Fasern, recycelte Materialien sowie unter fairen Arbeitsbedingungen erzeugte Stoffe und Kleidung – wie es bei der Brand Lieblingsstück von Fashion ID der Fall ist – zusammengefasst. Sie sind angenehmer zu tragen und auch das gute Gewissen trägt sich entspannter.

Und noch mehr interessante Geschichten auf LAMUNDUS:

Solarkraftwerke – Europas Strom aus der Wüste

Jede Woche drei Lebensmittelrückrufe

Nachhaltigkeit bei Smartphones und Co. ist die Ausnahme

Hat Ihnen die Geschichte gefallen? Dann teilen Sie diese doch mit Ihren Freunden. Sie haben Anregungen zum Thema? Wunderbar! Dann nichts wie los und kommentieren Sie, was das Zeug hält!

Kennen Sie schon unseren Newsletter? Nein? Na dann nichts wie los. Als Abonnement unseres Newsletters erhalten Sie alle 14 Tage im Monat, an jedem 01. und 15., eine kompakte Übersicht der letzten Artikel auf »LAMUNDUS – das Online-Magazin«. Kostenfrei, schnell und zuverlässig. Hier klicken, um sich für den LAMUNDUS-Newsletter anzumelden.




1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*