Rückruf heute: Vorsicht Käse kann Blutungen verursachen




Rückruf heute: Vorsicht Käse kann Blutungen verursachen

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt vor dem Verzehr des Käses »Perle de Compostelle«. Das Produkt des französischen Herstellers »Ferme Chapuis« soll mit toxinbildenden Baktieren (Escherichia coli) konterminiert sein. Die Kolibakterien im Käse könnten unter Umständen zu Blutungen führen. In der Warnung heißt es dazu: »Diese können innerhalb weniger Tage (2-7) nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu teils fieberhaften Magen-Darmstörungen, möglicherweise mit Blutungen, führen. Schwere Nierenkomplikationen insbesondere bei Kindern sind möglich«, warnt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.

Rückruf heute: Vorsicht Käse kann Blutungen verursachen
Käse ist mit Kolibakterien verunreinigt und kann Blutungen verursachen.

Betroffen sind Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.11.2018. Der betroffene Käse ist ausschließlich als frische Thekenware erhältlich. Eingeschweißte Produkte des Typs und Herstellers sind laut Bundesamt nicht betroffen. Der Käse wurde in einem Rewe in Dortmund sowie in Kaufpark-Filialen in Nordrhein-Westfalen verkauft worden. Der Kunde kann den verseuchten Käse zurückgeben. Sollten Sie den Käse bereits verzehrt haben und die entsprechenden Symptome auftreten, wenden Sie sich bitte umgehend an einen Arzt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie diesen doch mit Ihren Freunden. Sie haben Anregungen zum Thema? Wunderbar! Dann nichts wie los und kommentieren Sie, was das Zeug hält!




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.