Tag der Bibliotheken 2018




Tag der Bibliotheken 2018Berlin. Mit zahlreichen Veranstaltungen laden am heutigen „Tag der Bibliotheken“ Bibliotheken aller Sparten bundesweit Bürgerinnen und Bürger ein, die Breite und Vielfalt ihrer Angebote kennenzulernen. Neben der Bereitstellung von Medien und Veranstaltungen rund um das Buch können eine Vielzahl digitaler Services entdeckt und ausprobiert werden – vom Maker Space bis hin zum Coding-Workshop. Denn als lebendige Orte der Wissensvermittlung nutzen Bibliotheken die Möglichkeiten des digitalen Wandels und ermöglichen ihren Nutzerinnen und Nutzern, aktiv daran teilzuhaben. Tag der Bibliotheken 2018.

Der „Tag der Bibliotheken“ wurde 1995 vom damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker ins Leben gerufen und wird jährlich am 24. Oktober bundesweit begangen. Alljährlich wird damit die Aufmerksamkeit auf die rund 10.000 Bibliotheken in Deutschland gelenkt, die gerade im digitalen Zeitalter als offene und für die gesamte Bevölkerung frei zugängliche Orte der Bildung und Kultur wichtig sind. In ihrer Rolle als Wissensspeicher, Informationsvermittler und Kulturinstitution und mit ihrem sozialen Auftrag, Zugang und Teilhabe für alle zu schaffen, sind Bibliotheken in demokratischen Gesellschaften dauerhaft relevant und unverzichtbar.

Tag der Bibliotheken 2018

Tag der Bibliotheken 2018

Der Bibliotheksverband und die Deutsche Telekom Stiftung verleiht am Tag der Bibliotheken den Preis „Bibliothek des Jahres“, der einzige nationale Bibliothekspreis in Deutschland. In diesem Jahr wird die Stadtbücherei  Frankfurt am Main für ihre vorbildliche Schulbibliotheksarbeit  ausgezeichnet. Mit ihrer Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle wird eine bundesweit einmalige Servicestelle einer Stadtbücherei prämiert, deren Konzept für Kommunen im In- und Ausland Modellcharakter hat. Der Preis ist mit 20.000 € dotiert.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.bibliotheksverband.de/dbv/presse/presse-details/archive/2018/june/article/medienbildung-und-lesekompetenz-durch-schulbibliotheken-die-stadtbuecherei-frankfurt-am-main-ist.html?tx_ttnews%5Bday%5D=11&cHash=a704635ef629938c9ff9701fb0dab85d

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv)

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) vertritt mit seinen mehr als 2.100 Mitgliedern bundesweit rund 10.000 Bibliotheken mit 25.000 Beschäftigten und 11 Mio Nutzerinnen und Nutzern. Sein zentrales Anliegen ist es, Bibliotheken zu stärken, damit sie allen Bürgerinnen und Bürgern freien Zugang zu Informationen ermöglichen. Der Verband setzt sich ein für die Entwicklung innovativer Bibliotheksleistungen für Wissenschaft und Gesellschaft. Als politische Interessensvertretung unterstützt der dbv die Bibliotheken, insbesondere auf den Feldern Informationskompetenz und Medienbildung, Leseförderung und bei der Ermöglichung kultureller und gesellschaftlicher Teilhabe für alle Bürgerinnen und Bürger.

Und noch mehr Geschichten auf LAMUNDUS:

Die Todespfeife der Azteken

Irlands gigantische »Eire«-Zeichen

Nepal: Mad Honey – der Honig, der »High« macht

Notfallmedizin: Die Chirurgen der Eisenbahn-Gesellschaften

Die vergessenen Betonpfeile des »Selbstmörder-Clubs«

Das teuerste Material der Welt

Es werde Licht – Chinas künstlicher Mond

Hat Ihnen die Geschichte gefallen? Dann teilen Sie diese doch mit Ihren Freunden. Sie haben Anregungen zum Thema? Wunderbar! Dann nichts wie los und kommentieren Sie, was das Zeug hält!




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.