Trauer: Kölner Kneipen-Legende Christian Hoffmann (»Keule«) gestorben




Trauer: Kölner Kneipen-Legende Christian Hoffmann (»Keule«) gestorbenKöln trauert um einen seiner Söhne. Christian Hoffmann (78), einer der bekanntesten Wirte Kölns und Betreiber der »Keule« verstarb bereits am 15. Oktober. Die Beisetzung erfolgte bereits. Hoffmann zählte zu den beliebtesten Wirten der Stadt, Freunde und Gäste trauern um das Kölner Original. Trauer: Kölner Kneipen-Legende Christian Hoffmann (»Keule«) gestorben.

 

Hoffmann hat in Köln Gastronomie-Geschichte geschrieben. So äußert sich beispielsweise die Kölner TV-Legende Max Schautzer (78) in einem Facebook-Kommentar: »Die Keule war eine Kölner Institution und Christian ein glänzender Kommunikator und liebenswerter Mensch. Mit ihm konnte man sich über alles unterhalten. Wahrscheinlich organisiert er da oben gerade einen Stammtisch.«

Trauer: Kölner Kneipen-Legende Christian Hoffmann (»Keule«) gestorben

Hoffmann empfing im Laufe der Zeit in seiner Kneipe Keule unzählige Prominente, wie etwa Luciano Pavarotti, Max Schmeling Peter Ustinov, Roger Moore sowie eine Vielzahl von Politikern zu Bonner Regierungszeiten. Hoffmann zog sich bereits 2000 aus der Gastronomie zurück. In einem Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger äußerte der Gastronom bereits im Jahre 2010, dass der Keule besonders die Baustellen vor seiner Tür dem Betrieb den Garaus gemacht hätten. Eine Außengastronomie sei unmöglich gewesen, jedoch überlebenswichtig für einen Kneipenbesitzer in der Kölner Altstadt. Zudem sei noch die extrem hohe Pacht hinzugekommen. Frustriert berichtete Hoffmann: »Du hast ja Freunde. Die werden dir schon helfen. Aber nix da…«

Und noch mehr Geschichten auf LAMUNDUS:

Die Todespfeife der Azteken

Niedrigwasser: Flugzeugwrack bei Unkel im Rhein gefunden

Nepal: Mad Honey – der Honig, der »High« macht

Notfallmedizin: Die Chirurgen der Eisenbahn-Gesellschaften

Die vergessenen Betonpfeile des »Selbstmörder-Clubs«

Das teuerste Material der Welt

Es werde Licht – Chinas künstlicher Mond

Hat Ihnen die Geschichte gefallen? Dann teilen Sie diese doch mit Ihren Freunden. Sie haben Anregungen zum Thema? Wunderbar! Dann nichts wie los und kommentieren Sie, was das Zeug hält!




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.