Trump zu Waldbränden: Man muss halt nur mal anständig den Waldboden rechen 

Trumps »Theorie« zu Waldbränden in Kalifornien




Trump zu Waldbränden: Man muss halt nur mal anständig den Waldboden rechen Oh je. Wie wär´s denn damit Herr Trump: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten. Kürzlich besuchte Trump Kalifornien, um sich ein Bild über die verheerenden Waldbrände zu machen. Dabei äußerte er eine sehr gewagte Theorie und verglich dabei die USA mit Finnland. Trump zu Waldbränden: Man muss halt nur mal anständig den Waldboden rechen.

 

 

Der Presse erklärte Trump, warum ein Waldbrand, wie jener in Kalifornien, niemals in Finnland passieren würde. »Man muss sich um die Böden kümmern, die Waldböden. Sehr wichtig. Wenn man sich andere Länder anschaut, was sie anders machen, dann sieht das gleich ganz anders aus.« Er habe mit dem finnischen Präsidenten darüber gesprochen. »Er nannte es eine Waldnation, und sie würden eine Menge Zeit in Rechen und Säubern und Dingetun stecken«, so Trump. »Und sie haben keine Probleme«. Aha!

Trump zu Waldbränden: Man muss halt nur mal anständig den Waldboden rechen 

Es ist nicht das erste Mal, dass Trump sich zu den Ursachen der Waldbrände in Kalifornien äußert. Wiederholt erklärte der US-Präsident, dass er die Ursache dafür in zu viel Laub und Ästen am Waldboden sieht. Allen Widersprüchen von Wissenschaftlern und Brandsachverständigen zum Trotz. Aber das er nun Finnland mit Kalifornien vergleicht, ist einfach nur absurd. Denn: Die kalifornischen Wälder leiden unter konstanten Regenmangel und der daraus resultierenden Trockenheit, so dass ein Blitzeinschlag verheerende Brände auslösen kann. Finnische Wälder hingegen sind meist feucht und Gur durchnässt. Und trotzdem brennt es auch in finnischen Wäldern, entgegen der Annahme Trumps. Besonders in heißen und trockenen Sommern.

Trump zu Waldbränden: Man muss halt nur mal anständig den Waldboden rechen 
Kalifornien leidet unter den schlimmsten Waldbränden seiner Geschichte.

Trump glaubt aber lieber an einen sauber aufgeräumten Wald, ohne Äste und Laub. Er möchte am liebsten das Unterholz, wie kleine Büsche und Sträucher aus den Wäldern verbannen. Den Klimawandel für die anhaltende Trockenheit und die daraus resultierenden Brände verantwortlich zu machen, ist nicht so das Ding des Präsidenten. »Vielleicht trägt das auch etwas bei«, spielt er das Problem auf Nachfrage herunter. »Aber das große Problem ist Management.«

Das könnte Sie auch interessieren:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie diesen doch mit Ihren Freunden. Sie haben Anregungen zum Thema? Wunderbar! Dann nichts wie los und kommentieren Sie, was das Zeug hält!




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.