WhatsApp-Neuerung ab 2019: WhatsApp schaltet Werbung und neue Dienste

»WhatsApp Business API« neuer Dienst für Unternehmen




WhatsApp-Neuerung ab 2019: WhatsApp schaltet Werbung und neue DiensteDas Gerücht macht schon seit Monaten die Runden. Nun jedoch hat WhatsApp seine Pläne für 2019 konkretisiert. In einem Interview kündigte WhatsApp-Chef Matt Idema an, dass man ab 2019 im beliebten Messenger Werbung schalten werde. Auch Vize-Chef Chris Daniels bestätigte die Pläne im Rahmen einer Veranstaltung in Neu Delhi. WhatsApp-Neuerung ab 2019: WhatsApp schaltet Werbung und neue Dienste.

 

Interessant an dieser Stelle: Daniels erklärte, dass Werbung zukünftig die Haupteinnahmequelle für WhatsApp sein werde. Wie die »Economic Times« berichtet wolle man Unternehmen ab 2019 die Möglichkeit bieten die Nutzer zu erreichen. Ob die davon allzu begeistert sein werden, bleibt abzuwarten. Derart geplante Anzeigen sollen jedoch nicht in den privaten WhatsApp-Chats geschaltet werden, sondern lediglich im »Status«-Bereich erscheinen. Mit »WhatsApp Status« teilt der Nutzer Texte, Fotos, Videos und animierte GIFs, die nach 24 Stunden wieder verschwinden. 

WhatsApp-Neuerung ab 2019: WhatsApp schaltet Werbung und neue Dienste

WhatsApp agiert nach wie vor in der Verlustzone. Mit den zukünftig sprudelnden Werbeeinnahmen möchte man diesen sehr unbefriedigenden Zustand  ändern und das Unternehmen bzw. den Dienst in die Gewinnzone bringen. Gleichzeitig kündigte man an, mit großen Unternehmen zu kooperieren, die über den Kurzmitteilungsdienst im großen Stil direkt mit Kunden kommunizieren sollen. Stichwort »WhatsApp Business API«: Die Fluggesellschaften KLM und Singapore Airlines, das Online-Reiseportal Booking.com, die Einkaufsplattform Wish sowie der Fahrdienstleister Uber haben schon zugesagt, den neuen Dienst massiv nutzen zu wollen, um Kunden zu erreichen und zu informieren. Auch für Paketversender ist die neue Schnittstelle von Interesse. So sollen Kunden sich beispielsweise in Echtzeit informieren können, wo sich gerade eine Bestellung im Versand befindet.

WhatsApp-Neuerung ab 2019: WhatsApp schaltet Werbung und neue Dienste

Damit WhatsApp-Nutzer die neuen Dienste nutzen können, müssen sie diesen zustimmen, und zwar gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung. Die Kommunikation laufe wie immer verschlüsselt ab; WhatsApp hat keinen Zugriff auf die Inhalte.

Und noch mehr Geschichten auf LAMUNDUS:

Die Todespfeife der Azteken

Niedrigwasser: Flugzeugwrack bei Unkel im Rhein gefunden

Nepal: Mad Honey – der Honig, der »High« macht

Notfallmedizin: Die Chirurgen der Eisenbahn-Gesellschaften

Die vergessenen Betonpfeile des »Selbstmörder-Clubs«

Das teuerste Material der Welt

Es werde Licht – Chinas künstlicher Mond

Hat Ihnen die Geschichte gefallen? Dann teilen Sie diese doch mit Ihren Freunden. Sie haben Anregungen zum Thema? Wunderbar! Dann nichts wie los und kommentieren Sie, was das Zeug hält!




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.