WHO: Lärm von Windkraftanlagen kann krank machen




WHO: Lärm von Windkraftanlagen kann krank machenWindkraftanlagen machen Lärm das steht fest. Jetzt hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine neue Richtlinie veröffentlicht laut der Anlagen nicht mehr als im Schnitt 45 Dezibel Lärm tagsüber erzeugen dürfen. Der Grund: Lärm von Windkraftanlagen kann krank machen. WHO: Lärm von Windkraftanlagen kann krank machen.

 

 

Die Message ist eindeutig: »Lärm von Windenergieanlagen oberhalb dieses Wertes ist mit schädlichen gesundheitlichen Auswirkungen verbunden«, heißt es in dem Bericht der WHO. Leider gibt die WHO für die nächtliche Lärmbelastung der Anwohner keine Empfehlung aus. Hierfür gäbe es noch keinerlei aussagekräftige Studien bzw. Untersuchungen. In Deutschland gilt: Für Windkraftanlagen in Wohngebieten definiert das Umweltbundesamt eine Lärmbelästigung von 55 Dezibel tagsüber und 40 Dezibel in der Nacht.

WHO: Lärm von Windkraftanlagen kann krank machen

WHO: Lärm von Windkraftanlagen kann krank machen

Experten sind sich einig, dass die Richtlinie der WHO sehr »ambitioniert« sei. In Deutschland liegen die Richtlinien im Moment noch sehr viel höher. Man ist sich in Fachkreisen noch nicht einig, wie die Richtlinien und vor allem wann umgesetzt werden könnten. Dennoch ist man sich einig, dass die WHO-Analyse ein wichtiger und fundierter Meilenstein ist und als Katalysator anzusehen sein, die gesetzlichen Vorgaben entsprechend fortzuentwickeln bzw. zu beschleunigen. »Übermäßige Lärmbelastung ist mehr als ein Ärgernis, sie ist ein echtes Gesundheitsrisiko, das beispielsweise zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen beiträgt«, sagte Zsuzsanna Jakab, WHO-Regionaldirektorin für Europa.

WHO-Information zu Lärm-Richtlinien

EU Lärm-Direktive

WHO-Richtlinie Nachtlärm von 2009

Umweltbundesamt mit Warnung vor Lärmschäden allgemein

Umweltbundesamt zu Lärm durch Windenergieanlagen

Neue WHO-Richtlinien (nach Ende der Sperrfrist)

Bundes-Immissionsschutzgesetz

Und noch mehr Geschichten auf LAMUNDUS:

Die Todespfeife der Azteken

Irlands gigantische »Eire«-Zeichen

Nepal: Mad Honey – der Honig, der »High« macht

Notfallmedizin: Die Chirurgen der Eisenbahn-Gesellschaften

Die vergessenen Betonpfeile des »Selbstmörder-Clubs«

Fliegende Windkraftwerke

Der TÜV warnt: Windräder sind eine Gefahr und tickende Zeitbomben

Hat Ihnen die Geschichte gefallen? Dann teilen Sie diese doch mit Ihren Freunden. Sie haben Anregungen zum Thema? Wunderbar! Dann nichts wie los und kommentieren Sie, was das Zeug hält!




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.