Zecken-Plage 2018 – Wissenschaftler schlagen Alarm




Zecken-Plage 2018 - Wissenschaftler schlagen Alarm2018 wird ein Rekordjahr werden, zumindest was die Zecken betrifft. Und damit einhergeht eine sehr viel größere Gefahr, an Hirnhautentzündung oder Borreliose zu erkranken. Diese Krankheiten werden durch Zeckenbisse übertragen und können zu schlimmsten Konsequenzen führen. Die Wissenschaftler vom DZIF (Deutsches Zentrum für Insektenforschung) in München prognostizieren ein Zecken-Jahr, wie es bisher nur sehr selten aufgetreten ist. Ein von ihnen entwickeltes Modell ist in der Lage zu berechnen, wie die Zecken-Dichte im Sommer sein wird – und das bereits im Winter. Und für 2018 sieht es da ganz finster aus. Zecken-Plage 2018 – Wissenschaftler schlagen Alarm.

Zecken sind eine Qual für Mensch und Tier. Da streift man genüsslich durch die Landschaft, über Felder, Wiesen und Auen, genießt einen perfekten Sommertag und man merkt gar nicht, dass man sich ein oder mehrere Passagiere eingehandelt hat. Zecken! Diese kleinen Biester sitzen auf Büschen, Sträuchern und Gräsern und warten nur darauf, dass jemand vorbei kommt, den sie Blut absaugen können. Einmal zugestochen saugt das kleine Biest Blut, bis es fast platzt und vervielfacht seinen Körperumfang hierbei. Als ob dies nicht schon schlimm genug wäre, gibt es noch eine sehr viel größere Gefahr, als die eigentliche Blutentnahme. Zusammen mit ihrem Speichel gibt die Zecke einen Teil des Blutes zurück – allerdings mit äußerst gefährlicher Fracht! Und die hat es in sich: Zecken übertragen die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), eine virale Hirnhautentzündung, die tödlich enden kann. Aber auch die Borreliose wird von Zecken übertragen. 

Zecken-Plage 2018 – Wissenschaftler schlagen Alarm

Für FSME gibt es keine Heilung, jedoch eine vorbeugende Impfung.  Im Falle der Borreliose ist die Lage genau umgekehrt – kein Impfstoff, aber eine Behandlungsmöglichkeit mit Antibiotika. In jedem Fall ist ratsam, auf Zecken achtzugeben, insbesondere in FSME-Risikogebieten. »In diesem Jahr ist das Risiko insgesamt besonders hoch«, ist Privatdozent Dr. Gerhard Dobler sicher. »Wir werden die höchste Zahl an Zecken in den letzten zehn Jahren haben.« 

Zecken-Plage 2018 - Wissenschaftler schlagen Alarm

Seit 2009 erforscht der DZIF-Wissenschaftler und sein Team am Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr die Ausbreitung des FSME-Virus. Über einen Zeitraum von neun Jahren dokumentierten die Forscher die Zeckenzahlen an einem Infektionsherd in Süddeutschland. Hierfür sammelten sie akribisch monatlich die Nymphen des Gemeinen Holzbocks – ein Entwicklungsstadium der Zecken vor dem Erwachsenwerden. Kleiner als ein Millimeter sind diese Jungtiere nur als schwarze Punkte erkennbar und werden oft übersehen. Das macht sie besonders gefährlich, denn bereits in diesem Entwicklungsstadium können sie Krankheiten übertragen. Die Wissenschaftler konnten zeigen, dass der ausgewählte Infektionsherd in Süddeutschland Modellcharakter hat. »Wenn wir hier viele Zecken haben, dann haben wir diese hohen Zahlen auch anderswo im süddeutschen Raum«, erklärt Dobler.

Das Vorhersagemodell funktioniert

»Mithilfe der Zeckendaten aus unserem Modell-Herd und anhand von bestimmten Umgebungsparametern konnten die Kollegen der Veterinärmedizinischen Universität in Wien ein Modell entwickeln, das uns schon im Winter auf die Zecken im Sommer vorbereitet«, erklärt Dobler. Für den Sommer 2017 sagten sie 187 Zecken pro standardisierter Fläche vorher und tatsächlich fand man 180. Für 2018 wurde mit 443 Zecken die höchste je gefundene Zeckenzahl vorausgesagt und Dobler weiß mittlerweile, dass sich auch diese Voraussage genau erfüllen wird. »Wir haben die höchste Zahl von Zecken, die wir seit Beginn der Untersuchungen gesammelt haben – gut für die Zecken, schlecht für uns.«

Was kann man dagegen tun?

Helfen kann nur Wachsamkeit. Nach jedem Waldspaziergang oder Wiesenpicknick bzw. Aufenthalten im Freien sollte der eigene Körper gründlich untersucht werden. Sollte man fündig werden, so muss die Zecke so schnell wie möglich entfernt werden. Denn: Je schneller man den Quälgeist los wird, desto geringer ist die Gefahr, an Borreliose zu erkranken. Und: Man sollte sich auf jeden vorbeugend impfen lassen, um einer Erkrankung an Hirnhautentzündung vorzubeugen. Besonders im süddeutschen Raum ist dies empfehlenswert, da hier die Dichte Viren-infizierten Zecken sehr hoch ist.

In welchen Regionen Deutschlands Zecken gibt, die für uns Menschen sehr gefährlich werden können, erfahren Sie auf der Website des Robert-Koch-Instituts: FSME-Karte.

Und noch mehr interessante Geschichten auf LAMUNDUS:

Die Todespfeife der Azteken

»Bannerman Castle« – New Yorks gefährlichster Ort

»North Brother Island« – New Yorks dunkles Geheimnis

Die Zeppelin-Andockstation des Empire State Buildings

Die vergessenen Betonpfeile des »Selbstmörder-Clubs«

Forscher lüften Geheimnis um Azteken-Massaker

Ikea im Weltraum: NASA und Ikea entwerfen Weltraum-Kollektion »Rumtid«

Hat Ihnen die Geschichte gefallen? Dann teilen Sie diese doch mit Ihren Freunden. Sie haben Anregungen zum Thema? Wunderbar! Dann nichts wie los und kommentieren Sie, was das Zeug hält!




21 Trackbacks / Pingbacks

  1. Tour de France 2018 im Fernsehen: Alle Etappen, TV-Termine und Streaming - lamundus
  2. Heckler & Koch: Polizeipistole SFP 9 fällt bei Qualitätstest durch - lamundus
  3. Belgien: »Wunderkind« Laurent macht mit acht Jahren Abitur - lamundus
  4. Rätselhaft: Mysteriöser schwarzer Sarkophag in Alexandria (Ägypten) entdeckt - lamundus
  5. Sigmar Gabriel zum NATO-Gipfel: Trump strebt »Regimewechsel« in Deutschland an - lamundus
  6. Japan: Firmen setzten zunehmend Ausländer für Dekontaminierung von Fukushima ein - lamundus
  7. Frankreich: Pannen bei Militärparade zum 229. Nationalfeiertag - lamundus
  8. Wo Künstliche Intelligenz Unternehmen helfen kann - lamundus
  9. Katastrophe: Das unrühmliche Ende der »S.S. America« - lamundus
  10. Rolls-Royce möchte Käfer-Miniaturroboter zur Motorwartung einsetzen - lamundus
  11. Todesursache Luftverschmutzung: Mehr als 4,5 Millionen Tote weltweit - lamundus
  12. Kölner Sommer 2018: Die Stadt stinkt nach faulen Eiern und Kloake - lamundus
  13. Neue Untersuchung: Turiner Grabtuch doch als Fälschung entlarvt!? - lamundus
  14. Raumfahrt-Geschichte: Astronauten am Fallschirm - lamundus
  15. Handel mit Leichen - ein Multi-Millionen-Dollar-Geschäft - lamundus
  16. Köln: Älteste Bibliothek Deutschlands bei Ausgrabungen entdeckt - lamundus
  17. Nazi-Gold: Heinrich Himmlers Alchemisten - lamundus
  18. Waldbrände in Kalifornien: Das größte Löschflugzeug der Welt im Einsatz - lamundus
  19. Tag des Bieres 2018: Kurioses und Wissenswertes rund ums Bier - lamundus
  20. Europäische Union: Umfrage zur Sommerzeit - lamundus
  21. Irlands gigantische »Eire«-Zeichen - lamundus

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.